Lage Level I (Karte)

In Brandenburg und Berlin wird das Grundnetz der Bundeswaldinventur (BWI) in einfacher Stichprobendichte (4 x 4 km) aufgenommen. Im gleichen Netz mit einer Dichte von 8 x 8 km wurde ab 2009 die zweite Aufnahme des Netzes der Bundesweiten Bodenzustandserhebung (BZE II), die in den Jahren 2006-2008 durch die Länder einschließlich Brandenburg im Bundesgebiet durchgeführt wurde, wiederholt um eine Vergleichsbasis für die nächste Aufnahmeperiode im BWI-Netz zu schaffen. Die WZE erfolgt in Brandenburg seit 2009 im 16 x 16 km-Netz an gegenwärtig 41 Stichprobenpunkten, die auf Wald fallen. Diese sind an die Traktecke A der BWI –Trakte gekoppelt. Das Stichprobensystem beider Inventuren unterscheidet sich aber derart (BWI mit Probekreisen um den Mittelpunkt der Traktecke; WZE mit 6-Baum-Stichproben in 25m Distanz in den Haupthimmelsrichtungen zum Sollmesspunkt), dass in der Regel keine gemeinsamen Bäume aufgenommen werden. Eine Verdichtung des Aufnahmenetzes der WZE ist gegenwärtig nicht vorgesehen. Wegen der auf Landesebene nicht repräsentativer Aussagen der BWI und der größeren Aufnahmedichte der WZE-Plots (2 x 2 km) wurde im Land Berlin der Vorteil einer kontinuierlichen Zeitreihe der Waldzustandserfassung der möglichen Integration der Informationsebenen von Waldinventur und Forstlicher Umweltkontrolle vorgezogen.


Lage der Level I Plots
Lage der Level I Plots